Sicherheit

rmr-sicherheit-4

Sicherheit

Unser oberstes Gebot lautet Anlagen- und Prozesssicherheit durch Prävention

Die RMR wurde aus höchst zuverlässigen und langlebigen Stahlrohren mit schützender Umhüllung gebaut. Der kathodische Korrosionsschutz wird durch regelmäßige Intensivmessungen kontrolliert. An sensiblen Stellen wie Flussquerungen oder Straßenkreuzungen wurden zusätzliche Schutzmaßnahmen installiert. Aufwändige Sicherheitssysteme überwachen die Aktivitäten. Wir führen regelmäßig intensiv vorbeugende Wartungsmaßnahmen durch, begleitet durch regelmäßige Sachverständigen- und Eigenprüfungen. Inspektionsmolche kontrollieren den Rohrzustand. In Bergsenkungsgebieten werden Dehnungs- und Verschiebemessungen durchgeführt.

Rohrleitungen mit einem inneren Überdruck von mehr als 0,5 bar für Flüssigkeiten sind überwachungsbedürftige Anlagen im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung und werden je nach Gefährdungspotential durch zugelassene Überwachungsstellen oder befähigte Personen vor Inbetriebnahme und regelmäßig innerhalb bestimmter Fristen geprüft.

Die Wartung umfasst:

  • Hochmoderne Prüfmaßnahmen in regelmäßigen Abständen (visuelle Prüfung, zerstörungsfreie Prüfungen (Ultraschall, Röntgen), Druckprüfung, Prüfungen der Auflager, Aufhängungen)
  • Korrosionsschutz-Maßnahmen
  • Rohrreinigung

Weitere Maßnahmen zur Wahrung der Sicherheit und zum Schutz vor Beschädigung durch Dritte in unseren Trassenverlauf finden Sie unter Leitungsauskunft.

Wir nehmen die Sicherheit nicht auf die leichte Schulter, sondern gehen lieber vorher auf Nummer sicher. Denn unsere Devise lautet: Es geht sicher oder es geht nicht!