BIL

rmr-pipeline

Damit die Sicherheit unserer Mineralölproduktenleitung gewährleistet bleibt, benötigt RMR von Ihnen als Bauunternehmen, Planungs-/Ingenieurbüro, privaten Bauherrn oder Anlieger rechtzeitig vor Beginn der Arbeiten detaillierte, schriftliche Informationen über Ihr Vorhaben. Wir werden anhand Ihrer übermittelten Unterlagen prüfen, ob sich eventuelle Beeinträchtigungen an unserer Rohrfernleitungsanlage durch das Bauvorhaben ergeben und Sie über das Ergebnis der Prüfung informieren. Sollte unsere Fernleitung nebst Anlagen von Ihrem Vorhaben betroffen sein, stimmen wir im nächsten Schritt Auflagen und Sicherungsmaßnahmen mit Ihnen ab.

Für eine Auskunft über Fernleitungen nutzen Sie bitte das Onlineportal BIL. BIL ist ein bundesweites Informationssystem zur Leitungsrecherche und ermöglicht es Ihnen auf sehr einfache Weise eine umfassende Auskunft über eine eventuelle Betroffenheit unserer Rohrfernleitungsanlage zu erhalten. Weitere Informationen finden Sie unter: https://portal.bil-leitungsauskunft.de/

Beteiligungsanfragen von Behörden

Für Behörden, die BIL noch nicht nutzen können, bieten wir weiterhin an, Ihre Beteiligungsanfragen zu Bebauungs-, Flächennutzungs- oder Landschaftsplänen schriftlich per E-Mail, Fax oder Post an uns zu senden oder das Online-Portal der Behörden zu verwenden. Um eine schnelle und zuverlässige Bearbeitung zu ermöglichen, sollte Ihre Anfrage folgende Angaben und Unterlagen enthalten:

  • Bau- und Projektbeschreibung, geplanter Bauzeitraum, ggf. Auftraggeber
  • Kartenmaterial/Pläne, Lage der geplanten Baumaßnahmen
  • Telefonnummer und Adresse für eventuelle Rückfragen

Bitte nutzen Sie zur Übermittlung Ihrer schriftlichen Anfrage unsere folgenden Kontaktdaten:

Rhein-Main-Rohrleitungsgesellschaft mbH
Abteilung Leitungssicherung / Wegerecht
Godorfer Hauptstraße 186, 50997 Köln
Telefon: 02236-8913444
E-Mail:    wegerecht[at]rmr-gmbh.de